Abfluss stinkt und gluckert

Wenn Ihr Abfluss im Bad oder in der Küche unangenehm riecht oder gluckert, ist das ein Zeichen, dass das entsprechende Abflussrohr verstopft ist. Vielleicht kennen Sie auch die Situation, dass Sie gerade die Dusche nutzen und gleichzeitig der Abfluss im Waschbecken gluckert.

Wieso gluckert der Abfluss?

Wenn das Wasser nicht richtig abfließen kann und sich an der Stelle der Verstopfung staut, kann es nur mehr durch eine minimale Öffnung ablaufen. Und genau dort kommt es zu diesem Gluckern. In diesem Fall ist es ein Entlüftungsgeräusch, denn die Luft in den Rohren steigt nach oben und tritt im Waschbecken oder im Spülbecken mit dem Ihnen bekannten Gluckern aus. Vor allem, wenn sich Ablagerungen an den Rohrseitenwänden gebildet haben, kann dieses Problem, dass der Abfluss stinkt und gluckert, auftreten.

Wie wird das Gluckern verhindert

Damit es aus Ihrem Abflussrohr nicht mehr stinkt und gluckert, sollten Sie eine Rohrreinigung durchführen. Dazu können Sie erst mal selbst mittels einer Saugglocke versuchen, das Rohr von der Verschmutzung zu befreien. Aufgrund der pumpenden Bewegungen lösen sich meist die Anhaftungen an den Rohrseitenwänden und der Durchfluss ist wieder reibungslos möglich. Wenn Sie professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, wenn es aus Ihrem Abfluss stinkt und gluckert, können Sie einen Fachmann rufen, der mit einer Rohrreinigungsspirale oder einem Rohrreinigungsschlauch durch drehende Bewegungen die Blockade im Rohr löst und das Rohr wieder durchfließend macht.