Kanalsanierung

Wir sind Ihr Ansprechpartner für alle umfangreichen Kanalsanierungsmaßnahmen im Stadtgebiet. Ob eine aufwändige Kanalsanierung erforderlich ist oder ob kleine unkomplizierte Ausbesserungen an den Abwasserleitungen genügen, stellen wir nach einer eingehenden Untersuchung mit Hilfe des Kanal-TVs fest.

Wann ist eine Kanalsanierung erforderlich?

Im deutschen Erdboden sind rund eine Million Kilometer Abwasserleitungen verlegt – das entspricht etwa 25 Erdumrundungen. Viele Abwasserleitungen sind jedoch heute in die Jahre gekommen und weisen undichte Stellen auf. Dadurch gelangen Abwässer und Fäkalien in das Erdreich und belasten das Grundwasser. Derzeit sind nur Einwohner von Wasserschutzzonen verpflichtet, regelmäßig eine Dichtigkeitsprüfung durch zu führen und undichte Stellen in den Abwasserleitungen zu beheben, doch im Interesse des Umweltschutzes sollten auch andere Grundstückseigentümer ihre Leitungen überprüfen lassen und ggf. eine Kanalrenovierung durchführen. Sie schützen damit nicht zuletzt auch Ihr eigenes Trinkwasser!

Wie verläuft die Kanalsanierung?

Unsere Mitarbeiter untersuchen Ihre Abwasserleitungen zunächst mit Hilfe von Kanal-TV-Aufnahmen auf undichte Stellen und Schäden. Liegen lediglich einige feine Risse in der Leitung vor, können diese ohne größeren Aufwand von innen abgedichtet werden. So gelangen keine Abwässer mehr ins Erdreich. Sind die Schäden jedoch bereits größer, ist eine umfangreiche Kanalsanierung erforderlich. Dazu muss das Erdreich aufgebaggert werden um das stark beschädigte Rohrteil gegen ein neues Teil auszutauschen.

Sollte eine solche größere Kanalrenovierung erforderlich sein, halten wir natürlich vorab Rücksprache mit Ihnen und besprechen die entstehenden Kosten für die Kanalsanierung mit Ihnen.

Einen Kommentar verfassen